Über mich



Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

Joseph Freiherr von Eichendorff

 

 

Was mir wichtig ist
Ich habe erlebt, dass es manchmal viel Überwindung und Kraft kosten kann, sich zu verändern und habe großen Respekt vor diesem Schritt. Ich begleite Sie in einer annehmenden, unvoreingenommenen Haltung und unterstütze Sie dabei, eigene heilsame Wege bei der Bewältigung Ihrer Probleme zu finden und zu gehen. Es ist mir wichtig, Sie aus Ihrer Lebensgeschichte heraus zu verstehen und dem Gesagten ebenso wie dem (noch) nicht Aussprechbaren gleichermaßen Raum zu geben. Und ich schätze die Möglichkeiten von kreativen Medien, um dem Gefühlten auf neue Art Ausdruck zu verleihen.

 

Meine Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeit mit kreativen und musikalischen Methoden
  • Zielfindung und Persönlichkeitsentwicklung
  • Lebens- und Sinnkrisen
  • Burnout, Depressionen, Ängste und Panikstörungen
  • Traumatisierungen
  • Spielsucht
  • tiefgreifende Entwicklungsstörungen wie Autimus und geistige Beeinträchtigungen
  • Bindungsstörungen
  • Störungen aus dem schizophrenen Formenkreis
  • Kinder und Jugendliche sowie Elternberatung

 

Beruflicher Werdegang

Berufserfahrungen

  • seit 2018 in freier Praxis: https://www.tz-wieninneremitte.at/manja-krusche
  • seit 2016 Musik- und Psychotherapie in der Kinder- und Jugendtherapie
    (VKKJ Amstetten)
  • 2019-2020 musikbasierte Psychotherapie in der ambulanten psychiatrischen Rehabilitation (BBRZ Med, Wien Leopoldau & Simmering)
  • 2018 – 2019 Psychotherapie in der Spielsuchthilfe Wien
  • 2015 – 2018 Musiktherapie in der forensischen Psychiatrie
    (Justizanstalt Göllersdorf, Maßnahmenvollzug)

Ausbildung

  • seit 2016 Ausbildungskandidatin bei der ÖGWG (Personzentrierte Psychotherapie)
  • 2014-2016 Psychotherapeutisches Propädeutikum bei Arge Bildungsmanagement
  • 2010 – 2014 Studium der Musiktherapie (ArtEZ Konservatorium Enschede, Niederlande)

Fortbildungen
  • Fortbildung in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Karl Heinz Brisch
  • Fortbildung in Psychodynamisch Imaginativer Traumatherapie (PITT) bei Luise Reddemann

Weitere berufliche Erfahrungen

  • 2015 – 2016 Verein GIN Wien (Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung)
  • 2014 Alexianer-Krankenhaus Münster (Psychiatrie)
  • 2013 Krankenhaus Hietzing mit neurologischem Zentrum Rosenhügel (Kinder- und Jugendpsychiatrie)
  • 2011 Mediant Enschede (Psychiatrie)
  • 2010 – 2013 Arbeit im sonder- und heilpädagogischen Bereich